Im vergangenen Mai hat der Landtag eine Teilfortschreibung des Landesentwicklungsprogramms (LEP) beschlossen. Dabei gab es keine an die aktuellen Herausforderungen angepasste Überarbeitung, verabschiedet wurde ein veraltetes Konzept mit wenigen, oft widersprüchlichen Ergänzungen. Den Festakt zum 50. Jubiläum der Regionalplanung in Bayern am Donnerstag, 9. November nutzt deshalb die Initiative „Wege zum besseren LEP“, der 15 Raumakademien, Kammern und Verbände angehören, um zu gratulieren. Jedoch nicht ohne eine Landes- und Regionalplanung einzufordern, die die planetaren Grenzen respektiert und den Weg zu einem nachhaltig suffizienten, klimaneutralen und damit zukunftsfesten Bayern öffnet.“

Auch die Bayerische Architektenkammer ist Teil der Initiative „Wege zum besseren LEP“. Zum Jubiläum gibt es eine Torte, an der man sich die Zähne ausbeißen kann und die verdeutlicht, dass der Siedlungsbesatz immer mehr lebendige Böden und Kulturräume „auffrisst“. Wir brauchen eine Regionalplanung, die den Natur- und Umweltschutz stärker in den Blick nimmt!

Die Vorschläge der Initiative „Wege zum besseren LEP“ zum Flächensparen, zur multifunktionalen Flächennutzung und zur Weiterentwicklung der Regionalplanung finden Sie hier.