Bayerische Akademie Ländlicher Raum

28.06.2017 zurück

Digitale Dörfer - Digitale Demokratie?

Jetzt zum Sommerkolloquium am 25. Juli 2017 anmelden!

 

 



Dienstag, 25.07.2017
Konferenzzentrum München

Digitalisierung und Social Media haben neue Formen der Information, Kommunikation und der Co-Kreation hervorgebracht. Das Internet bietet Kommunen z.B. die Möglichkeit, ihren Bürgern Zugang zu amtlichen Informationen zu verschaffen, Angebote und Vorhaben transparenter zu kommunizieren oder für sich als Standort zu werben.
Der digitale Raum spielt auch bei der öffentlichen Meinungsbildung eine immer größere Rolle. Internetnutzer sind dabei nicht nur Konsumenten, sie verbreiten auch selbst Informationen und Standpunkte, gründen Diskussions- und Arbeitsgruppen und aktivieren Menschen. Dank Internet entstehen auch in entlegenen Gebieten Start-Ups. Bürger vernetzen sich über Apps zum Tauschen, Suchen und Bieten – wies dies z.B. derzeit in den Bayerischen Modellgemeinden des Projekts „Digitale Dörfer“ erprobt wird.
Im diesjährigen gemeinsamen Sommerkolloquium der Bayerischen Akademie Ländlicher Raum und der Hanns-Seidel-Stiftung wollen wir Beispiele für digitale Projekte auf dem Land aufzeigen und Fragen diskutieren, etwa: Wie verändert sich die digitale Gesellschaft? Lassen sich Menschen im digitalen Raum wirklich zu (politischer) Teilhabe gewinnen?
 
Silke Franke

--------------------

Digitalisierung: Neue Plattformen für
Beteiligung und Demokratie auf dem Land?
München, 25. Juli 2017
10.00 - 17.00 Uhr

Veranstalter:
Bayerische Akademie Ländlicher Raum
www.akademie-bayern.de
Hanns-Seidel-Stiftung
www.hss.de

 

Programm und Anmeldung hier (pdf)
--------------------

 

Artikel drucken

. . .