Bayrische Akademie Ländlicher Raum

19.05.2015 zurück

"Do bin i dahoam? Heimat in globalen Dörfern"

Sommerkolloquium im Kloster Benediktbeuern am 7. Juli 2015. JETZT ANMELDEN

 
 
Teaserfoto (Foto: Silke Franke)
INHALT
Derzeit erlebt Heimat regelrecht eine Renaissance. In dem Begriff schwingen nostalgische Erinnerungen und Sehnsüchte mit, und so lässt sich Heimat auch wunderbar inszenieren und kommerzialisieren. Mit unserer Veranstaltung hingegen wollen wir uns mit einem eher „prospektiven Heimatverständnis" beschäftigen. Denn jenseits der verklärten, weichgezeichneten Postkartenidylle haben sich unsere Städte, Dörfer, Landschaften und Lebensgewohnheiten geändert. Globalisierung, Mobilisierung, Urbanisierung, demographische Entwicklungen und Digitalisierung prägen uns.
Was ist das Bleibende in dieser offensichtlich unaufhaltsamen Veränderung? Heißt es „dagegenhalten“ oder müssen wir offener und kompromissbereiter werden? Oder beides? Wie sieht ein modernes Heimatverständnis aus - historisch fundiert, aber den Menschen von heute und ihrer Zukunft verpflichtet?
Heimat ist ein gemeinsames Anliegen aller, egal ob sie schon seit vielen Generationen oder erst seit Kurzem im Dorf ansässig sind...
Diese Fragen wollen wir im diesjährigen Sommerkolloquium der Bayerischen Akademie Ländlicher Raum diskutieren. Mitveranstalter sind die Hanns-Seidel-Stiftung, der Bayerischen Landesverein für Heimatpflege und die Fachberatung Heimatpflege des Bezirks Oberbayern.
Mit Vorträgen von Josef Mederer, Gudrun Brendel-Fischer, MdL, Dr. Norbert Göttler, Dr. Thomas Goppel, MdL, Hans Kratzer, Michael Schmölz, Prof. Dr. Sören Schöbel-Rutschmann.
Programm, Tagungshinweise und Anmeldeformular hier (pdf)
TAGUNGSORT
Allianz-Saal im Mayerhof
Kloster Benediktbeuern
Zeilenweg 2
83671 Benediktbeuern
Mehr unter: Fachberatung Heimatpflege (link)
Lageplan hier (externer link auf pdf)
Das Kloster Benediktbeuern liegt am Rande des Loisach-Kochselsee-Moores mitten im bayerischen Alpenvorland und ist verkehrstechnisch gut angebunden. Von München aus erreichen Sie Benediktbeuern bei eigener Anfahrt in weniger als einer Stunde Autofahrt (Autobahn München-Garmisch, Ausfahrt Sindelsdorf). Vom Münchener Hauptbahnhof ist Benediktbeuern direkt in etwa einer Stunde zu erreichen (Bahnlinie München-Tutzing-Kochel, Haltestelle Benediktbeuern)
 
Silke Franke
Geschäftsführerin der Bayerischen Akademie Lämdlicher Raum
 

Artikel drucken

. . . zurück